Stahnsdorfer Adventsmarkt 2019

Cheforganisator gibt nach 16 Jahren den Staffelstab weiter

STAHNSDORF (8.12.2019) | Er ist schon längst keine Geheimtipp mehr, der Stahnsdorfer Adventsmark neben der alten Kirche auf dem Dorfplatz.
Der große mit Lichterkette geschmückte Baum, viele Stände mit überwiegend handwerklichen Angeboten, Glühwein, Punsch und viele Köstlichkeiten sorgen für adventliches Ambiente. Am Nachmittag kommen stets Weihnachtsmann sowie Weihnachtsengel vorbei und singen für Klein uind Groß. Kindertheater und Musik für die Großen runden das Programm ab.




Lichterfest und Vorschau auf den zweiten Advent

Adventszeit mit Lichterfest eingeläutet

STAHNSDORF (2.12.2019) | Mit dem Lichterfest im Gemeindezentrum wird hier die Adventszeit eingeläutet, und der große Weihnachtsbaum im Foyer erstrahlt in voller Pracht.



Am zweiten Advent erwartet die Stahnsdorfer und Gäste:
- 13 bis 19 Uhr: Adventsmarkt an der Dorfkirche
- Kunst im Advent und Porzellanverkauf in den Remisen der französischen Hofbäckerei
- noch mehr Kunst in der Remise des Gemeindehauses der Kirche


Stahnsdorfer Ehrennadel 2019

Zum Tag des Ehrenamts, der international am 5. Dezember begangen wird,
unser Beitrag von der Auszeichnung mit der Stahnsdorfer Ehrennadel 2019.


STAHNSDORF (25.10.2019). Bereits zum sechsten Mal hieß es: "Und die Ehrennadel der Gemeinde Stahnsdorf goes to" ...



"Tiramisu"– Zusatzvorstellung am 17.11.2019, 15.00 Uhr

Eine hinreißende Komödie zum Tränenlachen, mit Tiefgang, zum Nachdenken

Vier Freunde – Judith und Lotte, Alfred und Thomas – treffen sich im neu eröffneten Ristorante Maronti. Sie haben sich vor Jahren in einem Urlaub auf Ischia kennengelernt. Nun sehen sie einander nach so langer Zeit wieder. Erinnerungen an damals werden wach. Es wird viel erzählt und noch mehr gelacht. Doch schon bald entwickelt sich der Abend ganz anders als geplant, die Harmonie ist vorbei, es fliegen die Fetzen und das Tiramisu nach Art des Hauses ist nicht die einzige Überraschung des Abends. Bella Italia!



6.000ste Besucherin auf der Neuen Hakeburg

Führungen erfreuen sich seit drei Jahren großer Beliebtheit

KLEINMACHNOW | Seit nunmehr drei Jahren führen Dr. Rudi Mach und seine Mitstreiter vom Heimat- und Kulturverein Kleinmachnow e.V. Interessierte durch Räume, Turm und Bunker der Neuen Hakeburg.2019 11 03 Besucher 6001 6000 5999
Ina Stegmann aus Teltow (Mi.) war die 6.000ste Besucherin, Jutta Elsholz aus Kleinmachnow (li.) "Nr." 6.001,
Hartmut Ulbrich aus Stahnsdorf (re.) "Nr." 5.999


Grundsteinlegung für Bäke-Quartier

Fertigstellung bis Ende 2021 geplant

STAHNSDORF | Auf dem rund 10.000 Quadratmeter großen Areal an der Wilhelm-Külz-Straße 58/60 legten am 30.10.2019 im Beisein von Pressevertretern, Interessierten und neuen Wohnungseigentümern der Projektentwickler der Bonava, Christopher Haak, und Bürgermeister Bernd Albers den Grundstein für das neue „Bäke-Quartier“.2019 10 30 Grundsteinlegung 07

 Bürgermeister Bernd Albers (li.) und Bonava-Projektleiter Christopher Haak (re.)


Rückblick auf das 30. Teltower Stadtfest(ival) 2019 (1)

"Außerirdischer" zu Besuch?

NOX - The Robot stampfte nicht nur wie ein Dino über den Festplatz, sondern hatte auch eine ebenso imposante Größe. Aber NOX war weder einem Saurierfilm entsprungen, noch kam er aus der Vergangenheit.



30. Teltower Stadtfest(ival) 2019

Tag eins von vier

... kühles Wetter und heiße Rhythmen. (TKSzeit)



Stadtfest-Bieranstich

30. Teltower Stadtfest eröffnet

TELTOW | Mit dem traditionellen Bieranstich wurde im Beisein vieler Gäste und Besucher das Jubiläums-Stadtfest eröffnet. (TKSzeit)



Stadtfestinformationen

30 Jahre Mauerfall + 30. Stadtfest

TELTOW | Am Tag der Einheit, 3.10.2019, geht es los. Vier Tage Stadtfestival mit vielen Acts und Highlights. (TKSzeit)



Lidl-Markt hat wieder geöfnet

Stahnsdorfer Filiale präsentiert sich in neuem Glanz

STAHNSDORF | Nach vierwöchiger Umbauzeit wurde der Markt an der Waldschänke wiedereröffnet. Das nahmen die Lidl-Regionalgesellschaft und Marktleitung zum Anlass, mit einer karitativen Aktion zu starten. Bürgermeister Bernd Albers betätigte sich als Kassierer, und Bärbel Severin, Leiterin des Jugend- und Familienzentrums „ClaB“ erhielt einen symbolischen Spendenscheck im Wert von 1000 Euro. Mit diesem Geld soll eine Unterstellmöglichkeit für Kinderwagen errichtet werden. (TKSzeit)