Familiengerechte Kommune

Stahnsdorf befindet sich im Auditverfahren zur Erlangung der Zertifizierung als "Familiengerechte Kommune". Fazit der Veranstaltung "Worldcafé" mit über 40 Teilnehmern: KULTUR VERORTEN, MOBILITÄT SICHERN, WOHNVIELFALT ERHALTEN. Der Titel "Familiengerechte Kommune" wird von einem gleichnamigen Verein in Bochum vergeben. Der Nachwendespruch "Von Nordrhein – Westfalen lernen, heißt siegen lernen" lebt also in Stahnsdorf wieder auf.
Im zweiten Halbjahr 2017 wird über die Zertifizierung entschieden. TKSzeit wünscht den Stahnsdorfern viel Erfolg.

Ausstellung "Farbe und Fleck" von Isabel Korallus

Abstrakte Malerei und Fotocollagen von Isabel Korallusb werden noch bis zum 12. April im Kleinmachnower Rathaus ausgestellt. TKSzeit war Gast der Ausstellungseröffnung.


Glühlampentausch in Kleinmachnow

Die Lokale Agenda 21 war aktiv, in der Gemeindebibliothek konnten Kleinmachner herrkömmliche Glühbirnen gegen LED-Leuchtmittel tauschen.
TKSzeit war Gast einer gelungenen Aktion.


Politischer Aschermittwoch der LINKEn in Teltow

Lutz Stückrath, bekannt als einer der drei Dialektiker aus dem "Kessel Buntes" des DDR-Fernsehens und der Liedermacher Harald Wandel gestalteten das Programm. Mit satirischen Regionalnachrichten war Reinhard Frank, Ortsvorsitzender der Teltower Linken, präsent.


Fest der Kontinente

TKSzeit war Gast des kleinen Festes der Kontinente im Kleinmachnower Bürgersaal. Geboten wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Ballett. Capoaira, Sambapercussions, Chor und Theater.
Organisiert wurde die Benefizveranstaltung von der Regionalgruppe TKS der Kinderhilfsorganisation "Plan International".
Kinder engagierten sich für Kinder! 970 Euro kamen für ein Wasserprojekt in Ghana zusammen.


Klassse Spiel! Heimsieg für die RSV-Basketballer

Im letzten Heimspiel der regulären Saison besiegten die Korbjäger des RSV mi ihrem neuen Coach Denis Toroman den Tabellenvierten, Iserlohn Kangaroos, mit 92:70. Eine gute Ausgangsbasis um in den Playdowns den Klassenerhalt zu sichern.


Empörung in Stahnsdorf
Anwohner werden vor vollendete Tatsachen gestellt

Bürger der Stahnsdorfer Mühlenstraße sind empört über die von der Gemeindeverwaltung vorgelegten Ausbaupläne. Erst nach Fertigstellung der Planung wurden sie informiert. TKSzeit sprach mit Vertretern der Bürgerinitiative.


Benefizkonzert der KMS im Kleinmachnower Bürgersaal

Mit Ihrem 8. Benefizkonzert unterstützte die Kreismusikschule "Engelbert Humperdinck" ein Projekt in Nepal, initiiert vom 20-jährigen Kleinmachnower Studenten Fabien Matthias. Das Konzert gestalteten erfolgreiche Teilnehmer des Wettbewerbes "Jugend musiziert". Für das IT-Projekt des Vereins "NePals" wurden 3000 Euro gespendet. TKSzeit war zugegen!


Ausstellung "Klang der Stille"

Pflanzliches in der Kunst bietet die erste Ausstellung 2017 im "August Mattausch-Haus", dem Atelier der Malerin Frauke Schmidt-Theilig in der Teltower Altstadt. Bis zum 19. März 2017 werden Arbeiten von acht Malern gezeigt.


Juniorenmasters 2017 Fußball der Spitzenklasse

Der RSV Eintracht Stahnsdorf veranstaltete das 3. Jugendmasters Nachwuchs-Turnier der AOK in der Altersklasse U12. Dabei waren die Jugend-Mannschaften der Bundesliga und Gäste aus Wien und Polen.
Die D-Junioren-Kicker des VfB Stuttgart holten sich den Turniersieg, nachdem sie im Finale den RB Leipzig mit 2:1 nach Neunmeterschießen schlagen konnten.
Im Spiel um den dritten Platz siegte Hertha BSC gegen den FC Viktoria 1889 Berlin deutlich mit 5:1.

Siegfried Kluge zum 80.

Siegfried Kluge, Teltower Bürgermeister von 1994 bis 2002, feierte seinen 80. Geburtstag. Sein Wirken ist in der Stadt deutlich ablesbar. Die 1994 noch zu 60 Prozent privatisierte Wohnungsgesellschaft führte er in kommunales Eigentum. Maßgeblich förderte er die Sanierung der Altstadt. Schuldenfrei initiierte er den Umbau der sogenannten "Kuppelmayerschen Siedlung" in das "Neue Teltower Rathaus". Dass Teltow wieder einen S-Bahnanschluss hat, ist seiner Hartnäckigkeit zu verdanken.
Also: Herzlichen Glückwunsch!