Feuerwehr trainiert Eisrettung im Hafenbecken

Ein aktuelles Thema: Die Rettung von Verunglückten nach Eiseinbruch

TELTOW | Ein kleiner Hüpfer genügte, um die Eisdecke zu zerbrechen, und im Bruchteil einer Sekunde befand sich die Kameradin der Teltower Feuerwehr im eiskalten Wasser. Gesichert mit Seil und im wasserdichten Thermoanzug, dem sogenannten Lebensanzug mit Auftriebseffekt, eingepackt, wurde sie von den Kollegen mittels Eisrettungssystem aus dem Wasser und über das Eis an Land gezogen.
2021 02 15 3 eis


Für alle, die die fünfte Jahreszeit vermissen

Mit dem Teltower Carneval Club (TCC) beim "Zug der fröhlichen Leute" in Cottbus (2020)

REGION | Seit vielen Jahren treffen sich Karnevalisten aus der ganzen Region am Sonntag vor dem Rosenmontag in Cottbus und bilden den "Zug der fröhlichen Leute". Bunt verkleidet, auf Themenwagen und zu Fuß ziehen sie singend durch die Stadt und sorgen für reichlich Stimmung und Kamelleregen.



Sukzessive Umsetzung des Dorfplatz-Entwicklungskonzeptes

Baumfällungen und -umpflanzungen angekündigt

STAHNSDORF | Bereits im November 2015 wurde das Entwicklungskonzept zur Erneuerung der Dorfmitte durch die Gemeindevertretung beschlossen. Ab 2021 wird das mit der Agendagruppe "Historischer Ortskern" abgestimmte und durch ein Kleinmachnower Planungsbüro erarbeitete Konzept, das die Aufwertung des Dorfplatzes im Sinne der Historie vorsieht, nun sukzessive umgesetzt.
Das erfordert im ersten Schritt die Fällung von neun Laubbäumen (2 x Spitz-Ahorn, 5 x Winter-Linde, 1 x Ulme, 1 x Trauben-Kirsche) nördlich und südlich der Dorfkirche. Die vorgenannten Fällungen werden am Mittwoch, 10. Februar 2021, ausgeführt.
Vier weitere Spitz-Ahorne werden bis Ende März 2021 umgepflanzt und finden einen neuen Standort im Jugend- und Familienzentrum "ClaB". Zwei Winter-Linden und ein Spitz-Ahorn werden im Zuge der Baumaßnahme auf dem Dorfplatz nachgepflanzt.
00 dopla


Vor einem Jahr – Bombenfund in Stahnsdorf

Erinnerung an den Tag, als die Region den Atem anhielt

STAHNSDORF/KlEINMACHNOW/TELTOW | Vor einem Jahr, am 7. Februar 2020, klingelte es bei vielen Menschen der Region in den Nachmittags- und Abendstunden an der Haustür. Ordnungsamts-, Feuerwehr- und THW-Mitarbeiter mussten sie auffordern, das Wichtigste einzupacken und die Wohnungen/Häuser zu verlassen.
Bei Bauarbeiten in der Wilhelm-Külz-Straße 58-60 wurde eine 500-kg-Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden.



Betrüger ergaunert hohe Bargeldsumme

Achten Sie bitte auf ältere Nachbarn

Pressemeldung der Polizeidirektion West vom Freitag, 05.02.2021

TELTOW | Eine Teltower Seniorin wurde am Mittwoch (3.2.2021) offensichtlich Opfer eines Betrügers. Nach derzeitigen Erkenntnissen erschien am Mittwochabend ein angeblicher Polizist bei der Frau, um ihre Wertsachen zu sichern und so einem möglichen Einbruch bei ihr vorzubeugen. Die Dame schenkte dem Betrüger offensichtlich Glauben und überreichte eine hohe Bargeldsumme.
2021 02 05 pol Ein aufmerksamer Nachbar, dem die Dame am Folgetag davon berichtete, informierte daraufhin die Polizei.


Den Lockdown am Rathausmarkt genutzt

Treppe am Ärztehaus erhielt Geländer

KLEINMACHNOW | Ein Planungsversäumnis ist endlich behoben: Ausgerechnet am Ärztehaus fehlte an der einzigen Treppe am Rathausmarkt jahrelang ein Geländer. Nach den ersten Beschwerden im Herbst reagierte der Eigentümer des Gebäudekomplexes sofort – jetzt bietet ein beidseitiges Edelstahl-Geländer Halt.
2021 02 04

Thomas Singer veranlasste, das Geländer zu errichten. (Foto: pr.)


Rettet den Vogelpark & Streichelzoo

Beliebter Freizeitpark vor dem Aus?

TELTOW | Am 1. Juni 2020 wurde der Vogelpark und Streichelzoo 30 Jahre alt. Dieser runde Geburtstag war schon aufgrund des ersten Lockdowns in Gefahr. Privatpersonen und Firmen halfen im Frühjahr, diese Krise zu überstehen. Dann der zweite und nun schon viele Monate andauernde Lockdown. Keine Einnahmen, nur Kosten. Die über einhundert Tiere können nicht auf Knopfdruck das Fressen einstellen, hinzu kommen Tierarztkosten, Versicherungen u.v.m.



Man darf gespannt sein!

Eine Gemeinschaft engagierter Privatpersonen präsentiert im (Video-)Ausschuss für Bau, Verkehr und Umwelt am 14. Januar 2021 ihre Idee, im ehemaligen Restaurant "Waldschänke" einen Mix aus Gewerbe, Kultur und Gastronomie anzubieten.

STAHNSDORF | + In der PRESSEMITTEILUNG der Gemeinde Stahnsdorf – Nr. 3/2021 vom 7. Januar 2021 – heißt es dazu: Eine Gemeinschaft aus Privatpersonen aus der Region plant, die leerstehende Immobilie Wannseestraße 21 zu einem Leuchtturmprojekt für Stahnsdorf und darüber hinaus auszugestalten.
2021 01 07


Sternsinger vor dem Kleinmachnower Rathaus

Bundesweit beteiligen sich Sternsinger an der 63. Aktion Dreikönigssingen

KLEINMACHNOW | Die Sternsinger freuten sich, auch in diesem Jahr wieder im Rathaus Kleinmachnow zu Gast sein zu dürfen. Wie jedes Jahr – wenn auch in reduzierter Form – brachten sie den Segen Christi in das Rathaus und wünschten allen für das Jahr 2021 Gottes Segen für ihre Arbeit.
"Heller denn je – die Welt braucht eine frohe Botschaft!" heißt ein Leitwert. Auch Kleinmachnows Bürgermeister Michael Grubert begrüßte die Sternsinger am 6. Januar diesmal nicht im, sondern vor dem Rathaus, nahm die Segenswünsche für das Haus entgegen und unterstützte die Mission der Sternsinger mit einer großzügigen Spende.
2021 01 06 2

Bürgermeister Michael Grubert unterstützt die Sternsingeraktion mit einer Spende (Foto: GA Klm.)

Für viele Mädchen und Jungen in benachteiligten Regionen und Ländern der Welt ist die Unterstützung der Sternsinger im wahrsten Sinne des Wortes ein Segen. Denn die Folgen der Pandemie betreffen sie ganz besonders: ein Mangel an Lebensmittelversorgung, Schulschließungen, eine unzureichende Gesundheitsversorgung, ein Anstieg ausbeuterischer Kinderarbeit, familiäre Tragödien.


Gebietstausch vollzogen

Flurstücks-Neuordnung rund um Stahnsdorfs meistbefahrene Kreuzung

STAHNSDORF/KLEINMACHNOW | Die Gemeindeverwaltung vollzog Mitte Dezember 2020 den seit Jahren geplanten Gebietstausch mit der Nachbarkommune Kleinmachnow und ist nun um zwei Einwohner reicher und zwei Quadratmeter Fläche ärmer, denn rund um den Stahnsdorfer Hof wurden die Eigentumsverhältnisse zwischen den Gemeinden Kleinmachnow und Stahnsdorf neu sortiert.
2021 01 06

Bushaltestelle Stahnsdorfer Hof, Bäkedamm / Die getauschten Gebiete in der Grafik. (Foto + Grafik: Gemeinde Stahnsdorf)

In der PRESSEMITTEILUNG der Gemeinde Stahnsdorf – Nr. 2/2021 vom 6. Januar 2021 – heißt es dazu:

Nach Abschluss aller notwendigen Formalitäten – darunter Beschlüsse beider Gemeindevertretungen, aber auch Genehmigungen des Landkreises und des Innenministeriums – wurden auf der Grundlage eines Gebietsänderungsvertrags insgesamt 9.192 Quadratmeter der Gemeinde Stahnsdorf gegen 9.190 Quadratmeter der Gemeinde Kleinmachnow getauscht.


Im Gespräch mit Gisela Heller

... über Fontane, Emilie und ihre Autobiografie

TKS | Sieben Jahre hat sie daran geschrieben – an ihrer Autobiografie "Meine Irrungen und Wirrungen". Gisela Heller, Jahrgang 1929, hat eine ganz besondere "Beziehung" zu Theodor Fontane und den Menschen seiner Zeit.
... und da wir derzeit viel Zeit zum Lesen haben, ist es noch ein letzter Geschenktipp zum Weihnachtsfest 2020.